Kreativwerkstatt und "Kauf und Rat" in Calmbach

In der Kreativwerkstatt Calmbach sind Plätze für Integrationsbeschäftigte (Frauen und Männer) nach §67ff SGB XII eingerichtet. Außerdem können Frauen und Männer über unsere AZAV-Maßnahme MAP (Mensch-Arbeit-Perspektive) aufgenommen werden. 

Ziel ist, dass das lokale Beschäftigungspotenzial, insbesondere von am Arbeitsmarkt besonders benachteiligten Personen gefördert wird. Gerade bei langzeitarbeitslosen Menschen ist es wesentlich, den Prozess der Alltagstrukturierung zu aktivieren, soziale Grundkompetenzen, lebenslanges Lernen und die individuelle Anpassungsfähigkeit der potentiellen Arbeitnehmer zu fördern. Wird die Beschäftigungsfähigkeit erhöht, werden die Zugangschancen zum Arbeitsmarkt besser. 

Ziele sind:

  • Stabilisierung von Lebensverhältnissen und Verbesserung der Teilhabe am Arbeitsmarkt von Gruppen mit besonderen Vermittlungshemmnissen
  • soziale Eingliederung von Benachteiligten durch Alltagsstrukturierung, angemessene und individuelle Aktivierung und damit der Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit
  • Verbesserung des Zugangs zu Beschäftigung am Arbeitsmarkt
  • Förderung, Begleitung und Qualifizierung zur Verbesserung von:
    a) Sozialkompetenz: persönliche Fähigkeiten, Einstellungen, Kommunikationsfähigkeit, Kundenkontakte, positive Einstellung zum Beruf, Verantwortung, Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit
    b) Alltagskompetenz: Fähigkeiten der praktischen Bewältigung des Lebensfeldes. Den Alltag positiv bewältigen. 

Dadurch erreichen wir, dass die Beschäftigten und Teilnehmenden

  • ein gestärktes Selbstvertrauen erlangen,
  • eine erhöhte Motivation zur Teilhabe und Eingliederung bekommen,
  • ihre soziale Fähigkeiten verbessern,
  • ihren Alltag konstruktiver bewältigen,
  • besser in der Lage versetzt werden, sich mit neuen Sachverhalten, Arbeitstechniken, usw. vertraut zu machen,
  • verschüttete Fähigkeit reaktivieren und pflegen,
  • fachliche Befähigung direkt am Arbeitsplatz erwerben,
  • die für den Wiedereinstieg ins Berufsleben wesentlichen Basisqualifikationen verbessern,
  • die Chancen für eine gelungene Inklusion erhöht werden.

Angebote für den kleinen Geldbeutel
In der Häberlenstraße 18 in Calmbach befindet sich zudem das Sozialkaufhaus "Kauf und Rat".

"Kauf und Rat" ist ein Angebot der Erlacher Höhe Calw-Nagold in Kooperation mit dem evangelischen Diakonieverband des Kreises Calw und ist ein Angebot für Menschen mit einem geringen monatlichen Budget. Wie der Name schon sagt, können hier günstig Lebensmittel eingekauft werden und wer Rat sucht, der kann informiert und beraten werden. Der Lebensmittelladen bietet günstige Angebote, zum Beispiel für Hartz-IV-Empfänger oder für Menschen mit einer geringen Rente an.
Artikel im Schwarzwälder Boten vom 13.05.2011

Aktuelles (Kauf & Rat, Bad Wildbad-Calmbach)

Keine Artikel in dieser Ansicht.