Das Liefergebiet umfasst die Kernstadt Freudenstadt und die nahen Teilorte Wittlensweiler, Dietersweiler, Christophstal, Grüntal-Frutenhof und weitere Lieferorte auf Anfrage.

© Erlacher Höhe

27.07.2020 in Neuigkeiten

Aktion Mensch unterstützt Lieferdienst in Freudenstadt

Seit Mai liefert die Tagesstätte Windrad der Erlacher Höhe verstärkt bedürftigen und in Not geratenen Menschen in Freudenstadt ein frisch gekochtes Mittagsmenü nach Hause. Durch eine Förderung der Aktion Mensch kann das Angebot ausgebaut werden.

Freudenstadt,27.07.2020. Die Corona-Krise trifft Menschen, die nur wenig Geld zur Verfügung haben, besonders stark. Viele Tagesstätten und Einrichtungen, die vor Corona günstige Speisen angeboten haben, mussten durch den Wegfall der ehrenamtlich Mitarbeitenden oder aufgrund von Sicherheitsvorkehrungen geschlossen werden. Die Tagesstätte Windrad in Freudenstadt ist eine der Einrichtungen, die aufgrund der Sicherheitsmaßnahmen und Verordnungen zeitweilig für externe Besucher und Besucherinnen schließen musste. Doch die Schließung wurde als Anlass für die Entwicklung kreativer Lösungsvorschläge und neuer Modelle genutzt.

Aus dieser Situation heraus startete die Erlacher Höhe Freudenstadt unter der Leitung von Wolfgang Günther den „Lieferdienst mit der Extraportion Herz“: „Gerade für Menschen, die auf Unterstützung angewiesen sind, kamen durch die Corona-Krise weitere Probleme zusammen. Unser StattLädle konnte zwar durchgängig geöffnet bleiben, aber auch wir mussten das Windrad Anfang März für externe Besucher und Besucherinnen schließen. Damit wurden die Möglichkeiten für ein frisch gekochtes, warmes und gesundes Mittagessen für Menschen mit geringem Einkommen deutlich eingeschränkt. Aus dieser Situation entstand die Idee des mobilen Mittagessens.“

Um die Versorgung in Freudenstadt weiter aufrechterhalten zu können, beantragte Abteilungsleiter Wolfgang Günther die Corona-Soforthilfe in Höhe von knapp 50.000 Euro bei der Aktion Mensch, die im Mai bewilligt wurde. Durch diese Förderung kann das Angebot des mobilen Mittagessens bestehen bleiben und durch einen Lebensmittellieferdienst nachhaltig erweitert werden.

Die Tagesstätte Windrad und das StattLädle in Freudenstadt arbeiten Hand in Hand, um die Lebensmittel- und Essensversorgung von Bedürftigen aufzubauen und zu erweitern: „Die Corona-Krise stellt uns vor neue Herausforderungen bei der Unterstützung von Menschen, die sich schon vor der Krise in schwierigen Situationen befunden haben. Mittlerweile hat das Windrad zwar wieder geöffnet, aber viele Menschen können aufgrund von Vorerkrankungen die günstige Mahlzeit nicht in der Gaststätte einnehmen und auch nicht selbstständig einkaufen. Wir sind froh, dass durch die Förderung der Aktion Mensch unser Lieferdienst erweitert werden kann und wir damit helfen können,“ so Günther.

Das Angebot des Lieferdienstes richtet sich an Menschen, die nur wenig Geld zur Verfügung haben, arbeitslos oder im Bezug von Wohngeld sind, mit Hartz IV zurechtkommen müssen oder sich in einer anderen sozialen Notlage befinden. Das Mittagsmenü besteht aus einem frisch gekochten Hauptgericht samt Nachtisch und kostet 4,20 Euro. Hygienisch verpackt wird das Menü bis zur Haustür gebracht. Die Lieferung ist im Preis inbegriffen. Das Liefergebiet umfasst die Kernstadt Freudenstadt und die nahen Teilorte Wittlensweiler, Dietersweiler, Christophstal und Grüntal-Frutenhof, nach Bedarf auch weitere Gebiete. Bestellt werden kann per E-Mail an freudenstadt@erlacher-hohe.de oder per Telefon unter den Nummern 07441 860113 oder 07441 8601150. Bestellungen werden am Vortag bis 16:30 Uhr entgegengenommen. Über Facebook, Homepage oder durch den Fahrer kann der aktuelle Speiseplan eingesehen werden.