Anton Heiser, Abteilungsleiter der Erlacher Höhe Ambulante Hilfen Rems-Murr, feiert 35-jähriges Dienstjubiläum.

© Christoph Püschner/Zeitenspiegel

04.05.2021 in Pressemitteilungen

"Eine schöne, intensive und abenteuerliche Zeit"

Anton Heiser, Abteilungsleiter der Erlacher Höhe Ambulante Hilfen Rems-Murr, arbeitet seit 1. April 1986 bei der Erlacher Höhe und feierte nun sein 35-jähriges Dienstjubiläum.

Großerlach/Backnang, 04.05.2021. Anton Heiser, Abteilungsleiter der Erlacher Höhe Ambulante Hilfen Rems-Murr, arbeitet seit 1. April 1986 bei der Erlacher Höhe und feierte nun sein 35-jähriges Dienstjubiläum. Vorstand Wolfgang Sartorius dankte dem Jubilar für die lange Mitarbeit mit Blumen: „Sie gehören zu den ganz besonderen Mitarbeitenden die es geschafft haben, so lange in den diakonischen Diensten der Erlacher Höhe zu stehen. Und dafür danke ich Ihnen im Namen Vieler von Herzen!“

Angefangen hatte Anton Heiser als Sozialarbeiter in der Wohnungslosenhilfe. Damals lebten in Backnang unter der Annonay-Brücke recht viele obdachlose Menschen, um die er sich besonders annahm. „Wenn heute in Backnang niemand mehr auf der Straße übernachten muss, ist das auch eine Frucht Ihrer engagierten, guten Arbeit,“ so Sartorius.

Als Abteilungsleiter setzte sich Heiser für die Gründung und den Ausbau ambulanter und aufsuchender Beratungsangebote ein. Er engagierte sich maßgeblich für die Einrichtung des EH-Mobils, wo ihm besonders die Kooperation mit Kirchengemeinden und Kommunen am Herzen liegt, und sorgte mit großem Engagement für den Ausbau weiterer Angebote. Dazu gehören auch Beschäftigungs- und Qualifizierungsangebote für Menschen, die es am allgemeinen Arbeitsmarkt schwer haben.

In seinen Dankesworten bilanziert Heiser: „In der Retrospektive ist das eine ganz schön lange, intensive und abenteuerliche Zeit gewesen, die ich keinesfalls missen möchte.“