Erlacher Adventsmarkt am 15. und 16. Dezember


Budenzauber, Leckereien, Feuershow und mehr

Wir sind an Ihrer Seite, wenn Ihr Leben aus dem Lot gerät


Mehr zu Hilfsangeboten

Wir bieten Ihnen kompetente Beratung und Betreuung


Mehr zu unseren Hilfsangeboten

In unseren Werkstätten entsteht Kreatives, Praktisches & Schönes


Schauen Sie mal vorbei

Wir bieten kompetente Dienstleistungen und neue berufliche Chancen


Mehr zu Dienstleistungen

In unseren Sozialkaufhäusern gibt es günstige Angebote


Mehr zu bei uns Einkaufen

In unseren Werkstätten entsteht Kreatives, Praktisches & Schönes


Schauen Sie mal vorbei

Ohne unsere Spender hätten wir keinen Wintergarten. Danke!


Mehr zu Spenden

In unseren Werkstätten entsteht Kreatives, Praktisches & Schönes


Schauen Sie mal vorbei!

Rosel & Johannes Lorenz engagieren sich seit Jahren im EH-Mobil. Danke!


Mehr zum Ehrenamt und zum EH-Mobil

Unsere Arbeitsanleiter sind Fachleute auf ihrem Gebiet


Mehr zu Dienstleistungen

UNERHÖRT!-Forum in Schwäbisch Hall: Den Unerhörten zuhören

Zum 25-jährigen Bestehen des Tagestreffs Schuppachburg in Schwäbisch Hall veranstaltet das diakonische Sozialunternehmen Erlacher Höhe am 6. Dezember ein sogenanntes "Unerhört!-Forum", in dem arme und wohnungslose Menschen ihre Geschichte erzählen. Diakonie-Präsident Ulrich Lilie wird zu Gast sein.

Einladung zum Zuhören am 6. Dezember um 19 Uhr in der Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall.

Großerlach/Schwäbisch Hall, 19.11.2018.  Der Tagestreff Schuppachburg der Erlacher Höhe liegt mitten in der Schwäbisch Haller Innenstadt. Früher war in dem Gebäude am Schuppach 5 ein Wirtshaus untergebracht. Den Gaststättencharakter hat sich die soziale Einrichtung bewahrt: Über die Theke wird ein Teller mit einem Stück Kuchen gereicht. Drei Männer beugen sich über ein Schachspiel auf einem Tisch. Im hinteren Teil blättert eine ältere Dame mit einer Strickmütze in einer Tageszeitung, vor ihr dampft eine Tasse Tee.

Von der Suppenküche zur Anlauf- und Beratungsstelle

Was 1993 als Suppenküche und Wärmestube für Menschen ohne Obdach von sozial engagierten Haller Bürgern ins Leben gerufen wurde,  hat sich im Laufe von 25 Jahren zu einer Anlaufstelle für Menschen entwickelt, die von unterschiedlichen sozialen Problemen betroffen sind: Armut, Arbeitslosigkeit, Wohnungs- und Obdachlosigkeit. Weil Not keine Wochenenden und Feiertage kennt, ist die Schuppachburg das gesamte Jahr über geöffnet. Aus der ehemaligen Suppenküche ist eine Art Ersatzwohnzimmer geworden: mit einem Sanitärbereich zum Duschen, Waschmaschine und Trockner, die benutzt werden dürfen, Brotspenden vom örtlichen Bäcker, die täglich bereitliegen  – und der Möglichkeit, sich von Sozialarbeitern der Erlacher Höhe persönlich beraten und in weiterführende Hilfeangebote vermitteln zu lassen. Die Fachberatungsstelle der diakonischen Einrichtung und die Notübernachtung Kelkertor, die ebenfalls von der Erlacher Höhe betreut wird, liegen nur wenige Meter entfernt.

Geblieben ist der Grundsockel des Angebots: das starke, bürgerschaftliche Engagement. Mehr als
15 ehrenamtliche Mitarbeiter betreuen die Besucher des Tagestreffs Schuppachburg. Etwa zehn Ehrenamtliche engagieren sich gleich mehrmals in der Woche, bereiten in der Küche das Mittagessen zu, bewirten die Essengäste und suchen das Gespräch mit Besuchern, die dies wünschen. Wer in Ruhe gelassen werden will, kann sich zurückziehen, doch die meisten Menschen freuen sich über Kontakt, so die Erfahrung der Mitarbeiter. Denn neben der Armut macht in erster Linie die Einsamkeit den Menschen zu schaffen, sagt Oliver Klein, Leiter der Abteilung Hohenlohe-Franken der Erlacher Höhe. „Nur wer zuhört und mit den Leuten ins Gespräch kommt, kann etwas bewirken”, so Klein.

Unerhörte erzählen ihre Geschichte

Mit dem Hashtag #zuhören  und dem Titel "Unerhört! Diese Obdachlosen.", dessen Bedeutung auf zwei unterschiedliche Weisen verstanden werden kann, wirbt derzeit auch die Diakonie Deutschland auf Plakaten für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Zur Feier des 25-jährigen Bestehens des Tagestreffs in Schwäbisch Hall lag es für die Verantwortlichen der Erlacher Höhe daher nahe, im Rahmen der  Diakonie-Kampagne  ein Diskussionsforum zu veranstalten, in dem Menschen in unerhörten Lebenslagen ihre Geschichte erzählen: ein sogenanntes "Unerhört!-Forum". Die kostenlose und öffentliche Veranstaltung findet am 6. Dezember um 19 Uhr in der Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall statt. Ulrich Lilie, Präsident der Diakonie Deutschland, wird zu Gast sein. Er wird wohnungslosen und armen Menschen zuhören und mit ihnen, Mitarbeitenden der Erlacher Höhe, Politikern und Führungskräften aus Kirche und Diakonie ins Gespräch kommen.

Stadtführung zum Thema Armut durch Schwäbisch Hall

Interessierte sind herzlich eingeladen, vor dem "Unerhört!-Forum" an der Stadtführung "Armut – früher und heute" durch Schwäbisch Hall teilzunehmen. Die Führung startet um 17.30 Uhr vor dem Tagestreff Schuppachburg und endet gegen 18.30 Uhr vor der Kunsthalle Würth. Die Erlacher Höhe bittet für die Führung um Voranmeldung unter hohenlohe-franken@erlacher-hoehe.de oder 07940/6969.

In den Räumen des Tagestreffs Schuppachburg wird am 6. Dezember schon am Nachmittag gefeiert: Zum 25-jährigen Bestehen gibt es für alle Besucher Kaffee und Geburtstagskuchen – umsonst. Und Menschen, die zuhören. Unbezahlbar.

Info:

Seit über 125 Jahren setzt sich das diakonische Sozialunternehmen Erlacher Höhe mit Hauptsitz in Großerlach für Menschen in sozialen Notlagen ein. Täglich erreichen wir an insgesamt 16 Standorten in Baden-Württemberg über 1.400 hilfebedürftige Menschen. Wir unterstützen wohnungslose, arbeitslose, suchtkranke und einkommensarme Menschen, kümmern uns um Pflegebedürftige und begleiten minderjährige Geflüchtete. Gemeinsam mit unserer Schwestereinrichtung Dornahof bilden wir den Diakonieverbund Dornahof & Erlacher Höhe e. V. Als Mitglied im Diakonischen Werk Württemberg gehören wir zur großen Familie der Diakonie und damit auch zum Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung e. V.

Herausgeber:Erlacher Höhe, 71577 Großerlach
verantwortlich:Wolfgang Sartorius, Vorstand
Tel. 07193 57-100
Ansprechpartnerin:Andrea Beckmann, Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 07193 57-171
Datum und Zeit:19.11.2018

Aktuelles

UNERHÖRT!-Forum in Schwäbisch Hall: Den Unerhörten zuhören
Mehr erfahren
15. und 16. Dezember: Die Erlacher Höhe feiert Adventsmarkt
Mehr erfahren
6. Dezember in Schwäbisch Hall: Einladung zum UNERHÖRT!-Forum
Mehr erfahren
Erfrierungsschutz der ERLACHER HÖHE Calw-Nagold
Mehr erfahren
Spende: Glücksspirale unterstützt Arbeitshilfen der Erlacher Höhe
Mehr erfahren