PUR-Gitarrist Rudi Buttas setzt sich mit der Stiftung LebensWert für Menschen in sozialen Notlagen ein.

© Christian Rebew

16.06.2021 in Pressemitteilungen

PUR-Gitarrist Rudi Buttas unterstützt Stiftung LebensWert

Der erfolgreiche Musiker setzt sich als Fürsprecher der Stiftung LebensWert für Menschen in sozialen Notlagen ein. Rudi Buttas: „Selbst in einer sozialen Wohlstandsgesellschaft wie der unseren wird die Schere zwischen Arm und Reich immer größer.“

Großerlach. Als Gitarrist von PUR, einer der erfolgreichsten Pop-Bands Deutschlands, steht Rudi Buttas seit mehr als vier Jahrzehnten auf der Bühne, umjubelt von Tausenden Fans, mitten im hellen Licht der Scheinwerfer. Jetzt ist Rudi Buttas Fürsprecher der Stiftung LebensWert geworden und setzt sich damit als erfolgreicher Musiker für Menschen in sozialen Notlagen ein, die alleine im Schatten stehen und meist wenig Gehör finden.

„Menschen nicht vergessen, die ins soziale Abseits geraten“

„Selbst in einer sozialen Wohlstandsgesellschaft wie der unseren wird die Schere zwischen Arm und Reich immer größer“, sagt Rudi Buttas. „Deshalb müssen wir gemeinsam dafür sorgen, dass alle Menschen, auch die sozial Benachteiligten eine wortwörtlich lebenswerte Grundlage haben.“

Seine Bodenhaftung hat der 66-Jährige bei allem Erfolg der beliebten Band aus Bietigheim nie verloren. Nach wie vor gibt er Jugendlichen Gitarrenunterricht, weil er durch die Arbeit mit den Schülern auf dem Teppich bleibe, so Buttas. Die aktuelle Situation habe die Lage für viele Menschen weiter verschärft, sagt Buttas. „Durch die Corona-Pandemie werden wir noch verstärkt Einrichtungen wie die Stiftung LebensWert brauchen, um die Menschen nicht zu vergessen, die ins soziale Abseits geraten. Wir als Band PUR engagieren uns gerne in sozialen Bereichen. Da war aber noch eine Lücke, die wir mit LebensWert schließen wollen.“

„Gemeinsam Würde bewahren“ lautet das Motto der Stiftung LebensWert – Arbeits- und Wohnungslosenhilfe in Baden-Württemberg. Entsprechend engagiert sich die Stiftung für Menschen, die oft in ihrer Würde bedroht sind: wohnungslose und arbeitslose Menschen, Menschen mit Behinderungen, Flüchtlinge, Menschen, die in Armut leben oder von Armut bedroht sind. Zweck der Stiftung ist es, Menschen in sozialen Notlagen schnell und unbürokratisch zu unterstützen, Wohnraum für Bedürftige zu schaffen, ihre berufliche Integration zu fördern und neue Projekte anzuschieben.

Peter Ruf, der viele Jahre Pressesprecher des Diakonischen Werks Württemberg war und heute ehrenamtlicher Vorsitzender der Stiftung LebensWert ist, erklärt: „Für viele Menschen kann jede unvorhergesehene Ausgabe, jede Stromnachzahlung oder Reparatur existenzbedrohlich werden. Wir wollen diesen Menschen Hoffnungszeichen geben und sie bei einem würdevollen Leben unterstützen.“ Gegründet wurde die Stiftung 2008 von dem diakonischen Einrichtungsverbund Erlacher Höhe mit Sitz in Großerlach im Rems-Murr-Kreis und der Schwestereinrichtung Dornahof in Altshausen.

Neben PUR-Gitarrist Rudi Buttas machen sich bereits andere prominente Persönlichkeiten wie Gerlinde Kretschmann, der Schauspieler und Musiker Ulrich Tukur und der Landrat des Rems-Murr-Kreises Dr. Richard Sigel als Fürsprecher für die Arbeit der Stiftung LebensWert stark. Weitere Informationen: www.stiftunglebenswert.de