v.l.n.r.: Andreas Reichstein mit Sigfried Katz und Walter Kinkelin

© Erlacher Höhe
v.l.n.r.: Andreas Reichstein mit Sigfried Katz und Walter Kinkelin vom Rotary Club Nagold-Herrenberg

© Erlacher Höhe
Sigfried Katz und Walter Kinkelin vom Rotary Club Nagold-Herrenberg

© Erlacher Höhe

01.04.2020 in Neuigkeiten

Rotary Club Nagold-Herrenberg überreicht Lebensmittelspende

Am Mittwoch hat der Rotary Club Nagold-Herrenberg Lebensmittelspenden an die Erlacher Höhe überreicht. So können die durch die Corona-Krise bedingt rückläufigen Lebensmittelspenden in den Sozialkaufhäuser etwas ausgeglichen werden.

Calw-Nagold Vergangene Woche hat der Rotary Club Nagold-Herrenberg, vertreten durch den amtierenden Präsidenten Siegfried Katz und Vorstandsmitglied Walter Kinkelin, frisches Obst und Gemüse als Spende an Andreas Reichstein überreicht. Reichstein, Abteilungsleiter der Erlacher Höhe Calw-Nagold, berichtet von Rückgängen beim Lebensmittelangebot in den Sozialkaufhäusern der Erlacher Höhe in Nagold, Altensteig, Bad Wildbad und Neuenbürg. Durch die Corona-Krise kommt es auch in den Sozialkaufhäusern zu Engpässen: „Vor allem frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse sind derzeit rar und auch verpackte Lebensmittel, die länger haltbar sind, sind teilweise gar nicht mehr vorhanden,“ so Reichstein. Viele Kisten mit Orangen, Zitronen und Karotten konnten durch die Spende an die Sozialkaufhäuser in Nagold, Altensteig, Bad Wildbad und Neuenbürg ausgeliefert werden. Frischebörse Gaiser ermöglichte die Lieferung der frischen Lebensmittel. Die Kunden waren überrascht und sehr dankbar für das neue Angebot. Bis zum Wochenende waren Obst und Gemüse wieder vergriffen.

„Wir sind dem Rotary Club Herrenberg-Nagold sehr dankbar, dass durch diese Spendenaktion Menschen direkt vor Ort unterstützt werden und wir notwendige Lebensmittel zukaufen können. Leider kommen derzeit auch weniger Kunden in unsere Läden, da sie eine Ansteckung durch Corona befürchten und Kontakte möglichst vermeiden. Deswegen plant die Erlacher Höhe speziell für bedürftige Menschen einen Lieferdienst aufzubauen. Auch hier hilft uns die Spende vom Rotary Club und die Absicht, uns auch in den nächsten Monaten zu unterstützen“, so Andreas Reichstein.

In allen vier Läden der Erlacher Höhe werden Lebensmittel für Menschen mit geringem Finanzbudget angeboten. Die von Discountern gespendeten und von Mitarbeitern der Erlacher Höhe mit Kühlfahrzeugen abgeholten Lebensmittel können dann in den Sozialkaufhäusern angeboten werden. Doch das Angebot ist eingeschränkt, da die Corona-Krise auch hier Engpässe in der Versorgung mit sich bringt.

Reichstein berichtet, dass im letzten Jahr über 45.0000 Menschen in die Lebensmittelläden im Landkreis Calw gekommen sind. Dies zeigt, wie hoch der Bedarf ist. „Angesichts der Corona-Pandemie werden auch verstärkt arbeitslose Menschen in unsere Läden kommen, da der Hartz-IV-Satz absolut nicht ausreicht,“ so Andreas Reichstein.

Für einen Jugendlichen im Alter von 15 – 17 Jahren beträgt das Budget für Nahrungsmittel und Getränke pro Tag 4,98€. Für die Altersgruppe reicht dies in der Regel nicht, vor allem nicht für eine ausgewogene, gesunde Ernährung. In der jetzigen Situation kommt hinzu, dass in den Läden an manchen Tagen frische Lebensmittel fehlen, aber auch haltbare Lebensmittel, wie Nudeln, Reis und Milch.