© Aktionswoche Armut bedroht alle: Liga der freien Wohlfahrts­pflege Baden-Württemberg e.V.

19.10.2020 in Neuigkeiten

Solidaritätsaktion in Freudenstadt

Im Rahmen der landesweiten Aktionswoche „Armut bedroht alle“ organisiert die Erlacher Höhe Freudenstadt am Donnerstag, den 22.10.2020, ab 11:30 Uhr eine Solidaritätsaktion auf dem unteren Marktplatz in Freudenstadt.

Freudenstadt. Im Rahmen der landesweiten Aktionswoche „Armut bedroht alle“, die vom 16. bis 25. Oktober 2020 stattfindet, organisiert die Erlacher Höhe Freudenstadt am Donnerstag, den 22.10.2020, ab 11:30 Uhr eine Solidaritätsaktion auf dem unteren Marktplatz in Freudenstadt. Mit dieser Aktion möchte die Erlacher Höhe Zeichen setzen und auf das diesjährige Motto der Aktionswoche aufmerksam machen: „Arme Kinder --> Arme Gesellschaft“. Denn auch in einem reichen Bundesland wie Baden-Württemberg sind mehr Kinder von Armut betroffen als es scheint. Da diese häufig in versteckter Armut leben, kommt die Unterstützung bei diesen Kindern oftmals nicht an. Kinder, welche in Armut aufwachsen, können selbst keinen Einfluss darauf nehmen und haben so mit sozialen und wirtschaftlichen Benachteiligungen zu kämpfen. Dies betrifft die ganze Gesellschaft, denn alle Kinder sollten dieselben Chancen auf eine selbstbestimmte Zukunft haben. Gefordert wird Solidarität und gesellschaftlich getragene Unterstützung für diese Kinder und deren Familien. Die Aktionstage im Rahmen der Aktionswoche wollen darauf aufmerksam machen und verdeutlichen, dass dies die ganze Gesellschaft betrifft. Die Erlacher Höhe freut sich auf eine rege Teilnahme unter Einhaltung der aktuell geltenden Hygienevorschriften.

Weitere Informationen gibt es hier: www.armut-bedroht-alle.de