Armut und Wohnungsnot in Zeiten von Corona.

© Stopper/Schwarzwälder Bote

14.09.2020 in Neuigkeiten

Armut in Zeiten von Corona: Sommerpressegespräche 2020

Die materiellen und psychosozialen Folgen der Corona-Krise sind gravierend. Die Not wohnungsloser, suchtkranker und psychisch kranker Menschen verschärft sich weiter. Was muss passieren, damit diese Menschen durch die Pandemie nicht noch weiter ins Abseits geraten? Das sind die Themen unserer diesjährigen Sommerpressegespräche.

Großerlach/Künzelsau/Freudenstadt/Calw Unter dem Titel "Armut in Zeiten von Corona" finden derzeit unsere Sommerpressegespräche an vier Standorten statt. Das Thema in diesem Jahr beschäftigt sich mit den Fragen, welche Folgen die Corona-Krise für eine diakonische Einrichtung hat und was Corona für Menschen bedeutet, die auf die Unterstützung durch soziale Einrichtungen und Dienste angewiesen sind. Dabei werden explizite Beispiele erwähnt, Folgen diskutiert und Forderungen gestellt. Begleitet werden die Pressegespräche von Vorstand Wolfgang Sartorius, den Abteilungsleitenden, Mitarbeitenden und mancherorts von Betroffenen.

Pressespiegel

SWR
"Rückschläge für Wohnungslose wegen Corona"

Südwest Presse Neckar-Chronik
"Die Erfahrung mit einer Pandemie fehlt"

Schwarzwälder Bote
"Wohnungslosenhilfe stößt an ihre Grenzen"

"Was macht Corona mit Menschen in Armut?"

Backnanger Kreiszeitung
"Corona verstärkt Probleme Notleidender"

Stuttgarter Nachrichten
"Warum es die Armen besonders hart getroffen hat"