© Christoph Püschner/Zeitenspiegel
© Christoph Püschner/Zeitenspiegel
© Christoph Püschner/Zeitenspiegel
© Christoph Püschner/Zeitenspiegel
© Christoph Püschner/Zeitenspiegel
© Christoph Püschner/Zeitenspiegel

Soziale Beschäftigung

„Arbeit gehört zum Menschen wie zum Vogel das Fliegen“. Mit diesem Satz von Martin Luther lässt sich beschreiben, was Arbeit für viele Menschen in unserer sogenannten Arbeitsgesellschaft bedeutet: Existenzsicherung und Teilhabe, soziale Kontakte, im Idealfall Sinnstiftung und Selbstverwirklichung.

Öffentlich geförderte Beschäftigung bei der Erlacher Höhe.

Aus diesem Grund setzen wir uns bei der Erlacher Höhe seit Jahren dafür ein, dass am Arbeitsmarkt ausgegrenzte Menschen im Rahmen sozialversicherungspflichtiger, öffentlich geförderter Beschäftigung neue Chancen bekommen. Öffentlich geförderte Beschäftigung gibt es bei der Erlacher Höhe in vielen handwerklichen, hauswirtschaftlichen und landwirtschaftlichen Dienstleistungsbereichen. Ob im Einzelfall ein Anspruch auf Förderung besteht, ist immer mit dem potentiell zuständigen Kostenträger (Agentur für Arbeit, Jobcenter, Sozialamt) abzuklären. Einrichtungen der Erlacher Höhe, die öffentlich geförderte Beschäftigungen ermöglichen, finden Sie unter der Kategorie Arbeitslosigkeit & Bildung, Stichwort "Öffentlich geförderte Beschäftigung".

Ein Platz im Arbeitsleben.

Menschen, die im Rahmen öffentlich geförderter Beschäftigung auf Zeit bei der Erlacher Höhe zur sozialen Rehabilitation, Qualifizierung und Erlangung eines Platzes im Arbeitsleben beschäftig werden, bezeichnen wir als Integrationsbeschäftige. Soweit dies rechtlich möglich und finanziell leistbar ist, finden diese Integrationsbeschäftigten bei der Erlacher Höhe sozialversicherungspflichtige, befristete Arbeitsplätze nach unseren Beschäftigungsrichtlinien vor.

Der Arbeitsmarkt hat sich in den letzten Jahren im Zuge der Digitalisierung stark verändert. Für viele Menschen ist aus diesem Grund eine berufliche Integration zum jetzigen Zeitpunkt oder in Zukunft kaum möglich. Um diesen Menschen eine sinnstiftende Beschäftigung und Tagesstruktur zu ermöglichen, halten wir eine breite Palette an Angeboten vor: Dies können zum Beispiel künstlerische oder einfache handwerkliche Tätigkeiten, Mithilfe bei hauswirtschaftlichen Diensten oder anderen Dienstleistungen sein. Sie werden im Rahmen bestehender Leistungsvereinbarungen in der Regel mit Prämien vergütet. Diese tagesstrukturierenden Maßnahmen stehen grundsätzlich auch Menschen offen, die aus Altersgründen keinen Platz im Arbeitsleben mehr anstreben, aber eine sinnvolle Aufgabe suchen.