Wir sind an Ihrer Seite, wenn Ihr Leben aus dem Lot gerät


Mehr zu Hilfsangeboten

Wir bieten Ihnen kompetente Beratung und Betreuung


Mehr zu unseren Hilfsangeboten

In unseren Werkstätten entsteht Kreatives, Praktisches & Schönes


Schauen Sie mal vorbei

Wir bieten kompetente Dienstleistungen und neue berufliche Chancen


Mehr zu Dienstleistungen

In unseren Sozialkaufhäusern gibt es günstige Angebote


Mehr zu bei uns Einkaufen

In unseren Werkstätten entsteht Kreatives, Praktisches & Schönes


Schauen Sie mal vorbei

Ohne unsere Spender hätten wir keinen Wintergarten. Danke!


Mehr zu Spenden

In unseren Werkstätten entsteht Kreatives, Praktisches & Schönes


Schauen Sie mal vorbei!

Rosel & Johannes Lorenz engagieren sich seit Jahren im EH-Mobil. Danke!


Mehr zum Ehrenamt und zum EH-Mobil

Unsere Arbeitsanleiter sind Fachleute auf ihrem Gebiet


Mehr zu Dienstleistungen

Chronik der Abteilung in Freudenstadt seit 1994

Fotos auf dieser Seite: Erlacher Höhe_FDS
  • Februar 1994 - Eröffnung der Fachberatungsstelle und des Aufnahmeheimes "Am Georgstollen", Start der ersten Arbeitsgruppe für Hauswirtschaft.
  • Juni 1994 - Start der zweiten Arbeitsgruppe "Dienste rund ums Haus". Anmietung eines Gemüsegartens mit 700 qm beim Kurhaus St. Elisabeth.
  • März 1995 - Einrichtung der ersten Werkstatt in der ehemaligen Küche des St. Elisabeth.
  • März 1996 - Beginn Betreutes Wohnen.
  • Oktober 1996 - Anmietung von Werkstatträumen Ulanenstraße 9, Start der dritten Arbeitsgruppe "Handwerkliche Dienste".
  • Oktober 1998 - Umzug der Werkstatt in die Gottlieb- Daimler-Straße in Freudenstadt.
  • Dezember 2000 -  Fachberatungsstelle und Aufnahmeheim ziehen in den Margarethenhof, Rappenstraße 16 in Freudenstadt.
  • Oktober 2001 - Das "Windrad - Bistro für Bürger mit und ohne Wohnung" wird eröffnet.
  • Dezember 2001 - Beginn der Wohngemeinschaft in der Badstraße, Freudenstadt, mit 5 Plätzen.
  • Januar 2002 - Einstieg in die Arbeit mit Ehrenamtlichen.
  • Juni 2002 - Eröffnung der Kreativ- Werkstatt als Beschäftigungsgruppe.
  • 2002 - Anerkennung des Windrads als öffentliche Gaststätte.
  • Januar 2003 -  Im Aufnahmeheim wird ein Frauenwohnbereich eingerichtet.
  • Juni 2003 - Anmietung von Räumen für die Kreativ-Werkstatt in der Alfredstraße 20, Freudenstadt.
  • Juli 2003 - Eröffnung des Gebrauchtwarenladen "EH-Kommode" in der Bahnhofstraße 16, Freudenstadt.
  • Oktober 2003 - Anerkennung der Hauswirtschaft als Ausbildungsbetrieb.
  • Februar 2005 - Umbau der Tagesstätte Windrad mit Hilfe einer hohen Spende von Mathilde Imberger.
  • Juni 2006 - Start mit beschäftigungsbegleitendem Jobcoaching.
  • Oktober 2006 - Das "StattLädle" wird als Beschäftigungs- und Versorgungsangebot für Menschen mit geringem Einkommen eröffnet.
  • Dezember 2007 -  Postpoint Eröffnung in der EH-Kommode Freudenstadt.
  • Januar 2008 - Die Werkstatt wird als Tischlerei in die Handwerksrolle eingetragen.
  • Februar 2008 - Eröffnung eines Ladens in der Straßburgerstraße 5, Freudenstadt, zum Verkauf restaurierter Möbel der Werkstatt und Produkten der Kreativ-Werkstatt.
  • März 2008 - Beginn der beschäftigungsbegleitenden Sprachförderung für Integrationsbeschäftigte.
  • Juli 2008 - Start von "Picobello" hauswirtschaftliche Dienste.
  • Februar 2009 - Start des Frauenwohnprojekts im ehemaligen Fischhaus, Alfredstraße 25.
  • Februar 2009 -  Aufgabe und Abwicklung der Wohngemeinschaft Badstraße 47.
  • März 2009 - Einstieg in die Straßensozialarbeit.
  • April 2009 - Eröffnung der EH-Kommode Horb, Hahnerstraße 10.
  • März 2010 - Die Kreativ-Werkstatt und Picobello ziehen in neue Räume im ehemaligen "Fischhaus".
  • April 2010 - Einweihung des Frauenwohnheims in der Alfredstraße 25.
  • Mai 2010 - Start des Projekts "Nachtwanderer", in Kooperation mit der Diakonischen Bezirkstelle FDS und der Stiftung EIGENSINN, unter der Schirmhaft von Oberbürgermeister Oswald.
  • Januar 2011- PostPoint in der Kommode FDS wird geschlossen. Teilnahme am runden Tisch Stadtentwicklung Horb.
  • Januar 2011 - Start des Projektes "GanzMensch InBalance" gefördert durch den Europäischen Sozialfonds.
  • Februar 2011- Start der Fachberatungsstelle / Horb in  Räumen der Arbeitsagentur Horb.
  • März 2011 - Der "Laden" in der Straßburgerstraße wird geschlossen. 
  • Sommer 2011 - Die ERLACHER HÖHE  nimmt am Horber Neckarblühen teil.
  • Dezember 2011 - Die Kommode Horb zieht in die Junghansstr.7, 72160 Horb.
  • Januar 2012 - Projektstart  "Zurück in den Job" in Kooperation mit der EH Calw-Nagold und den Diakonischen Bezirksstellen FDS und Nagold.
  • Juli 2012 - Die Kommode FDS zieht in die Ludwig-Jahn-Str. 17, FDS
  • Oktober 2012 - Das StattLädle zieht in die Ludwig-Jahnstr. 17, FDS
  • Dezember 2012 - Projektstart Marktplatz 27 in Horb Dezember 2012 - Die EH wird als Bildungsträger zugelassen und erhält das AZAV Zertifikat (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung)
  • März 2013 -  Start Inklusionsprojekt "InfoPunkt" am Stadtbahnhof
  • 2014 - Die ERLACHER HÖHE im Landkreis Freudenstadt feiert ihr 20 jähriges Bestehen.
  • Dezember 2015 - Das ehemalige "JobCafé" bezieht neue Büroräume im Atrium - Straßburger Str.17, FDS

Aktuelles (Chronik der EH Freudenstadt)

Jubiläum: UNERHÖRT! 25 Jahre Erlacher Höhe Freudenstadt
Mehr erfahren
Horb: Hockede anlässlich 10 Jahre Kommode
Mehr erfahren
Spendenaktion: EH-Laufteam startet beim Mudiator in Horb
Mehr erfahren
25 Jahre Erlacher Höhe im Kreis Freudenstadt: Gottesdienst zum Jubiläum
Mehr erfahren
Wolfgang Günther mit Kronenkreuz in Gold geehrt
Mehr erfahren