Patrick Preuß (li.), Leiter der Sparda-Bank in Waiblingen, übergibt einen symbolischen Spendenscheck an Abteilungsleiter Alexander Biro von der Erlacher Höhe (re.).

© Erlacher Höhe

07.11.2019 in Pressemitteilungen

Sparda-Bank unterstützt Haus an der Rems

Bereits zum zweiten Mal hat die Sparda-Bank Baden-Württemberg in diesem Jahr das „Haus an der Rems“ in Waiblingen-Beinstein des diakonischen Einrichtungsverbunds Erlacher Höhe mit einer großzügigen Spende unterstützt. Patrick Preuß, Leiter der Sparda-Bank in Waiblingen, überreichte am Montag bei einem Besuch der Einrichtung einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 2.500 Euro an Abteilungsleiter Alexander Biro.

Großerlach/Waiblingen. Bereits zum zweiten Mal hat die Sparda-Bank Baden-Württemberg in diesem Jahr das „Haus an der Rems“ in Waiblingen-Beinstein des diakonischen Einrichtungsverbunds Erlacher Höhe mit einer großzügigen Spende unterstützt. Patrick Preuß, Leiter der Sparda-Bank in Waiblingen, überreichte am Montag bei einem Besuch der Einrichtung einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 2.500 Euro an Abteilungsleiter Alexander Biro.

Das „Haus an der Rems“ in Waiblingen-Beinstein bietet mehrfach beeinträchtigten, chronisch abhängigen Menschen Unterstützung an. Ziel ist es, zu einem suchtmittelfreien und möglichst selbstständigen Leben zurückzukehren. Dazu gehörten Hilfen bei der Alltagsbewältigung und gemeinschaftliches Wohnen. „Mit unserer Unterstützung für die Einrichtung der Erlacher Höhe in Waiblingen-Beinstein engagieren wir uns für soziale Hilfsangebote in der Region, in der auch unsere Kundinnen und Kunden zuhause sind“, so Preuß.

Alexander Biro bedankte sich herzlich für die Unterstützung der Sparda-Bank: „Freizeitaktivitäten, kreatives Gestalten und Hobbys sind als Ausgleich zum Alltag für uns alle so wichtig. Danke für die Spende, wir werden sie dafür einsetzen, dass Wünsche der Bewohnerinnen und Bewohner im Haus an der Rems für Freizeitaktivitäten und für unsere kreative Holzwerkstatt erfüllt werden können.“